Kategorien
News

Münchner Stoff Frühling: Von Urban Jungle bis Vienna Vibes

Münchner Stoff Frühling: Von Urban Jungle bis Vienna Vibes

Verführerisch schimmernder Glamour: Dekostoff „Glaze“ von Sahco

Es war ein besonderer und zugleich ungewöhnlicher Stoff Frühling, der Mitte März noch an den Start ging. Auch wenn das Münchner Event Corona-bedingt dann vorzeitig ein Ende fand – gelohnt hat sich der Besuch allemal. Wir zeigen einige Highlights.

In herausfordernden Zeiten wie diesen, ist es besonders wichtig, die schönen Dinge nicht ganz aus den Augen zu verlieren. Dazu gehören selbstverständlich auch die frischen Neuheiten, die der diesjährige Stoff Frühling zu bieten hatte. Auch wenn das Traditions-Event in diesem Ausnahme-Jahr nur in der Kurzversion stattfinden konnte. Am Freitagabend hieß es für Aussteller und Besucher Corona-bedingt leider: finito! Zu sehen gab es dennoch eine Menge. So lud Jab Anstoetz Flooring zu einer absolut sehenswerten Teppich-Ausstellung auf die Prater-Insel ein. Gezeigt wurden 46 unikale Teppich-Designs der neuen Flooring-Kollektion „Urban Jungle“ (siehe arcade 2/20: Titel u. S. 48/49). Entworfen von den Designern Werner Aisslinger, Hanne Willmann, Graft, Frank Stüve, Isabella Hamann & Markus Hilzinger sowie Carsten Gollnick. Ebenfalls auf der Prater-Insel präsentierte die Marburger Tapetenfabrik ihre Neuheiten, wie z.B. die edle „Memento“-Kollektion von Felix Diener. Frische Couleurs und tolle Farbkombis ebenso sowie ansprechende Textilien fürs Objekt bot Création Baumann in den Goldbergstudios. Im Little Greene-Showroom konnte man in Dessins, basierend auf historischen Originalen aus den English-Heritage­-Archiven, schwelgen.

Und mit „Vienna Vibes“ brachte Designer Bodo Sperlein seine Faszination für die Wiener Moderne und die Bewegung der Wiener Werkstätten auf fünf außergewöhnlichen Textilien für Nya Nordiska zum Ausdruck. Zu sehen im Showroom Neue Werkstätten. Ein Abstecher in den Kvadrat-­Showroom (mit Kvadrat, Kinnasand und Sahco) lohnt sich immer. Ob Teppiche im superlässigen Handarbeits-Look (Kvadrat), Statement-Textilien aus der Kollektion „Spheres“ (Kinnasand) oder raffiniert-edle Stoff-Schönheiten wie „Glaze“ (Sahco).

Die letzten Wochen haben uns deutlich gemacht, dass das Zuhause wieder einen ganz anderen Stellenwert bekommt. Es sich dort besonders schön zu machen, ist mit den neuen Stoff- und Tapeten-Kollektionen ein pures Vergnügen – und ein Trost für andere Entbehrungen.

Fantastische Teppich-Entwürfe zeigte Jab Anstoetz Flooring mit der Kollektion „Urban Jungle“ in einer Ausstellung auf der Prater-Insel. Hier: „Sphere“ von Werner Aisslinger
Designer Bodo Sperlein ließ sich von der Wiener Moderne und der Bewegung der Wiener Werkstätten inspirieren. Entstanden sind u. a. grafisch spannende Stoffe für Nya Nordiska